VfR Bad Lobenstein e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 3.ST

SG VfR Bad Lobenstn.   SV Jena-Zwätzen
SG VfR Bad Lobenstn. 4 : 1 SV Jena-Zwätzen
(3 : 0)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   3.ST   ::   02.09.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lucas Scholz, 2x Marinus Rosenbusch

Assists

Tom Becker, Dominik-Leon Salzmann, Moritz Wurzbacher

Gelbe Karten

Tom Becker, Marinus Rosenbusch

Torfolge

1:0 (7.min) - Marinus Rosenbusch (Moritz Wurzbacher)
2:0 (14.min) - Marinus Rosenbusch (Tom Becker)
3:0 (26.min) - Lucas Scholz
3:1 (43.min) - SV Jena-Zwätzen
4:1 (70.min) - Lucas Scholz (Dominik-Leon Salzmann)

Sieg gegen den Tabellenführer

Am 3. Spieltag empfingen die C-Junioren den Tabellenführer vom SV Jena-Zwätzen. Nach der Niederlage gegen Schleiz war Wiedergutmachung angesagt.

Dies bekam Zwätzen schon in der ersten Minuten zu spüren. Rosenbusch und Scholz spielten ihre Schnelligkeitsvorteile gekonnt aus und hatten nach 6 Minuten bereits 4 Möglichkeiten. Im nächsten Anlauf klappte es dann endlich: Wurzbacher schickt Rosenbusch, der die Führung markierte (7'). In der Folge hatte Zwätzen die erste gefährliche Offensivaktion. Nach einer Ecke musste Schier für den bereits geschlagenen Keeper Meyer auf der Linie retten (10'). Meyer konnte sich dann drei Minuten später auszeichnen, als er einen Freistoß aus dem Eck fischte. Der VfR blieb jedoch weiterhin gefährlich und konnte durch Rosenbusch, nach toller Vorarbeit von Becker, auf 2:0 erhöhen (14'). Gute Möglichkeiten hatte erneut Scholz, der das lange Eck knapp verpasste, und Becker, der im 1:1 am starken gegnerischen Keeper scheiterte. Ein Missverständnis der Jenaer Defensive bescherte dem VfR dann das 3:0. Scholz war der Nutznießer (26'). Doch Jena legte nun eine Jetzt-erst-Recht-Stimmung an den Tag, sodass es ein gutklassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten blieb. Die beste hatte jedoch Zwätzen, allerdings rettete die Latte für den VfR. 

Der erste Spielabschnitt war also von Tempo und Chancen geprägt. In Halbzeit zwei dann ein anderes Bild. Viele Mittelfeldduelle und weniger zwingende Aktionen. Rosenbusch blieb jedoch immer gefährlich, wenn er den Ball bekam. Allerdings wuchs Zwätzens Keeper förmlich aus sich heraus und parierte mehrmals überragend. Auf der Gegenseite verkürzten die Gäste nach dem kein VfR-Verteidiger den Ball entscheidend klären kann (43'). Sie rannten nun an, aber kamen dennoch zu wenig klaren Möglichkeiten, bei denen Meyer immer auf dem Posten war. Die endgültige Entscheidung zugunsten des VfR erzielte Scholz nach Vorarbeit von Salzmann nach einem Konter (70'). 

Am Ende steht ein immens wichtiger Sieg, um in der Tabelle weiter oben dran zu bleiben. 


Quelle: Daniel Dittmar
Zurück