VfR Bad Lobenstein e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreispokal JSO, 1.R

VfR Bad Lobenstein   SG Union Isserstedt
VfR Bad Lobenstein 6 : 4 SG Union Isserstedt
(3 : 1)
B-Junioren   ::   Kreispokal JSO   ::   1.R   ::   16.09.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Jonas Wunder, 2x Markus Urban, Moritz Wetzel

Assists

3x Tom Becker, Julius Baer, Moritz Klinnert, David Oswald

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (4.min) - Markus Urban (David Oswald)
2:0 (15.min) - Jonas Wunder (Tom Becker)
3:0 (23.min) - Jonas Wunder (Tom Becker)
3:1 (40.min) - SG Union Isserstedt
4:1 (45.min) - Markus Urban (Moritz Klinnert)
5:1 (49.min) - Jonas Wunder (Tom Becker)
5:2 (58.min) - SG Union Isserstedt
5:3 (71.min) - SG Union Isserstedt
5:4 (77.min) - SG Union Isserstedt
6:4 (79.min) - Moritz Wetzel (Julius Baer)

Pokalviertelfinale erreicht

Im Pokalachtelfinale trafen die Jungs vom VfR auf den Kreisoberligist Union Isserstedt.

Damit kam ein Gegner ins Koseltal der sich schlecht einschätzen lassen konnte.

Auf einem schwer zu spielenden Platz war umso überraschender gleich der Auftakt, Junge schnappt sich den Ball und geht einfach mal so durch die Abwehr, jedoch streicht sein Schuss nur knapp am Tor vorbei. Dies brachte Isserstedt, die als Favorit angereist waren, völlig aus dem Konzept. Der VfR sah seine Chance und spielte sofort munter nach vorn, so auch in der 4. Min. Oswald spielt auf Urban der schießt ein zum 1:0. Isserstedt kam gar nicht ins Spiel und die Koseltaler nutzten dies. In der 15. Min. testet Becker mit einem Heber den Torhüter, den schlecht geklärten Ball schiebt Wunder zum 2:0 ein. Acht Minuten später geht es für die Isserstedter zu schnell, Ballgewinn in der Abwehr, Schmidt auf Becker der schickt Wunder, 3:0. In der letzten Spielminute der ersten Hälfte kommt der Gast zum Anschlusstreffer braucht dazu aber drei Anläufe, nach einer Ecke klärt erst Köhler, dann Junge auf der Linie bevor der dritte Nachschuss im Tor ist. Damit ging es zur Pause.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Spiel, 45.min. ein Befreiungsschlag von Klinnert für den sich weder Verteidiger noch Tormann zuständig fühlt, schnappt sich Urban und schiebt zum 4:1 ein.

In der 49.min. Becker mit langem Ball auf Wunder, der geht aufs Tor und macht seinen dritten Treffer, 5:1. Es folgte noch ein sehr schöner Distanzschuss von Becker doch die Latte rettete.

In der Folge ließen die VfR Jungs es ruhiger angehen und brachten die nicht aufgebenden Isserstedter wieder zurück ins Spiel. Viele verlorene Zweikämpfe und Bälle in der Vorwärtsbewegung nutzte der Gegner innerhalb von zwanzig Minuten für drei Tore und plötzlich stand es 5:4. Jetzt wurde es nochmal Eng, zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer geht der eingewechselte Baer über links durch und bedient den ebenfalls eingewechselten Wetzel, der behält die Coolness, legt sich den Ball von links auf rechts und schießt zum viel umjubelten 6:4 ein. Die letzten Spielminuten verwaltete man den Ball clever bis zum Schlusspfiff.

Jetzt ist man gespannt wen man im Viertelfinale zu gelost bekommt.

Zu erwähnen ist noch die geschlossene Mannschaftsleistung bei der stets der Wille zu Siegen zu sehen war.


Quelle: Sven Junge
Zurück