VfR Bad Lobenstein e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 4.ST

VfR Bad Lobenstein   FV Rodatal Zöllnitz
VfR Bad Lobenstein 5 : 2 FV Rodatal Zöllnitz
(2 : 2)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   4.ST   ::   09.09.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Markus Urban, Moritz Wetzel, Sascha Röhlig

Assists

2x Markus Urban, Moritz Klinnert, Moritz Wetzel, David Oswald

Gelbe Karten

Maurice Junge, Tom Becker

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (2.min) - Sascha Röhlig (David Oswald)
1:1 (4.min) - FV Rodatal Zöllnitz
1:2 (13.min) - FV Rodatal Zöllnitz
2:2 (40.min) - FV Rodatal Zöllnitz (Eigentor) (Markus Urban)
3:2 (66.min) - Markus Urban (Moritz Klinnert)
4:2 (78.min) - Moritz Wetzel (Markus Urban)
5:2 (79.min) - Markus Urban (Moritz Wetzel)

Heimspielauftakt gelungen

Beim ersten Heimspiel der Saison gegen Zöllnitz sollten im Koseltal wichtige drei Punkte eingefahren werden. Bereits in der zweiten Spielminute startete Urban über rechts und seine Eingabe wurde von Röhlig mustergültig über die Linie geschossen. Doch nur zwei Minuten später wurde ein Fehler in der Abwehr  eiskalt ausgenutzt  zum Ausgleich. Jetzt war alles wieder auf Anfang gestellt. Der VfR kam über seine Außen immer besser ins Spiel, jedoch viele Ballverluste im Mittelfeld und das nicht konsequente nutzen von Chancen brachte nichts Zählbares. Anders die Zöllnitzer in der 13. Min., ein langer Ball kann  von der Abwehr nicht geklärt werden, 1:2. Der VfR musste jetzt mehr tun und Zöllnitz brauchte nur zu Verteidigen. Das Spiel fand danach überwiegend nur im Mittelfeld statt.

In der 36. Min., die Schlüsselszene des Spiels, Urban geht aufs Tor zu und der Torhüter der Gäste kann den Ball außerhalb seines Strafraums nur mit der Hand klären, das hatte Freistoß und eine Rote Karte zur Folge. Mit einem Mann weniger hatte es Zöllnitz schwer aber es dauerte bis zur 40.Min. Urban ging auf rechts durch und seine scharfe Eingabe wurde vom Gegner zum 2:2 ins eigene Tor befördert  .

In Hälfte zwei sollte der gewünschte Sieg her aber die Zöllnitzer machten es den VfR Jungs richtig schwer. Die Angriffe wurden nicht mehr über die Außen gespielt und man machte sich in der Mitte selbst das Leben schwer. In der 66. Min. ein Befreiungsschlag von Klinnert erläuft Urban und der macht das viel umjubelte 3:2. Der VfR drückte jetzt immer mehr, aber Zöllnitz verteidigte sehr gut, so dauerte es bis zur 78 Min., als die Kräfte der Gegner nach gelassen haben, legt erst Urban auf Wetzel zum 4:2 und eine Minute später genau umgekehrt, Wetzel auf Urban zum Endstand von 5:2.

Nächstes Wochenende kommt mit Isserstedt ein Kreisoberligist zum Pokalspiel ins Koseltal, da heißt es den Schwung mitzunehmen, um ins Viertelfinale einzuziehen.


Quelle: Sven Junge
Zurück