VfR Bad Lobenstein e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreispokal, VF

SG VfR B. Lobenstein   Klosterlausnitz
SG VfR B. Lobenstein 8 : 1 Klosterlausnitz
(5 : 0)
A-Junioren   ::   Kreispokal   ::   VF   ::   05.11.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Victor Ernst, Tim Gössinger, Geronimo Ludewig, Amel Nukovic, Maximilian Voit

Assists

3x Tim Gössinger, 2x Markus Baer, 2x Kay Schönfelder, Victor Ernst

Gelbe Karten

David Morgenstern

Torfolge

1:0 (4.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
2:0 (12.min) - Amel Nukovic per Elfmeter (Victor Ernst)
3:0 (21.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
4:0 (28.min) - Maximilian Voit (Tim Gössinger)
5:0 (45.min) - Victor Ernst (Tim Gössinger)
6:0 (60.min) - Tim Gössinger (Kay Schönfelder)
7:0 (62.min) - Geronimo Ludewig (Tim Gössinger)
8:0 (65.min) - Victor Ernst (Kay Schönfelder)
8:1 (78.min) - Klosterlausnitz

Sicher das Pokalhalbfinale erreicht

Die Spielgemeinschaft erreichte gegen Klosterlausnitz sicher das Pokalhalbfinale. Da man im Punktspiel gegen diesen Gegner große Probleme hatte , war man gewarnt . Deshalb spielten die Einheimischen von Beginn an sehr konzentriert und vollendeten die Möglichkeiten eiskalt. Bereits nach drei Minuten nutzte Ernst einen Eckball von Baer eiskalt. Ernst war es auch , der nach 12 Minuten unsanft von den Beinen geholt wurde. Der sehr gute Schiri Richter zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Im Punktspiel verschoß man zwei Strafstöße , doch Amel Nukovic ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Die Gastgeber starteten einen Angriff nach den anderen . So war es Ernst , der von Baer angespielt wurde und wieder sicher verwandelte. Den vierten Treffer erzielte Voit nach klugen Zuspiel von Gössinger. Gössinger war es auch , der auf der Außenbahn durchbrach und im Rückraum  wieder Ernst sah , der sicher einköpfte(45). Nach der Pause ließen es die Einheimischen etwas ruhiger angehen ,ohne die Kontrolle zu verlieren . Trotzdem war der Torhunger noch nicht gestillt. Nach Pass von Schönfelder nutzte Gössinger die Chance zum 6.0(60). Mit seiner ersten Ballberührung knallte Ludewig die Kugel in die Maschen (61). Weitere drei Minuten später bereitete wieder Schönfelder für den sehr guten Ernst das 8:0 vor. Den Schlusspunkt setzten die Gäste, die ein Geschenk der Gastgeber zum Ehrentreffer nutzten . Somit ist die Spielgemeinschaft gerüstet für den schwersten Gegner im Thüringenpokal ,den JFC Gera . Doch der Pokal hat seine eigenen Gesetze und vielleicht gelingt eine Überraschung gegen den Favoriten .


Fotos vom Spiel


Zurück