VfR Bad Lobenstein e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Staffel B, 6.ST

SG VfR B. Lobenstein II   SV Fortuna Gefell
SG VfR B. Lobenstein II 4 : 1 SV Fortuna Gefell
(1 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga - Staffel B   ::   6.ST   ::   23.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Nick Wachter, Eugen Kever

Assists

Michael Narr, Viktor Pfeifer

Gelbe Karten

Steven Kessel, Juri Hajcenko

Zuschauer

53

Torfolge

1:0 (42.min) - Nick Wachter
2:0 (49.min) - Nick Wachter (Michael Narr)
3:0 (58.min) - Nick Wachter
3:1 (77.min) - SV Fortuna Gefell
4:1 (89.min) - Eugen Kever (Viktor Pfeifer)

"Zweite" gewinnt drittes Spiel in Folge

Am 6.Spieltag traf die SG Vfr/Hgn auf die Fortunen aus Gefell. Die Heimelf kam in den ersten 10 Minuten sehr gut in die Partie und erspielte sich einige Halbchancen. Doch mit fortschreitender Spieldauer verlor man immer mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und auch die Pässe wurden nicht mit der nötigen Konsequenz zum Mitspieler gebracht. Das spielte den Kickern aus Gefell in die Karten. Immer wieder versuchten sie mit langen Bällen ihre beiden Spitzen, Müller und T.Kolb, einzusetzen. Die Abwehr der SG hatte dadurch Probleme und man konnte sich oft nur per Foul helfen. So kam es zu einigen guten Freistoßmöglichkeiten für Gefell, die jedoch  ungefährlich über oder neben das Tor getreten wurden. In der 42.Minute der erste "Torschuss" der "Zweiten" auf das Tor der Fortuna. Diese verunglückte Flanke von Wachter konnte Reinhardt nicht parieren. So stand es zur Halbzeitpause sehr schmeichelhaft 1:0 für die SG.

Zur zweiten Halbzeit kam mit Narr der Mittelfeldmotor des Teams in die Partie. Dies machte sich sofort bemerkbar. Die Heimelf spielte einfach wieder von Mann zu Mann und kam so auch wieder gefährlich vor das Tor der Fortunen. Einen Schuss von Narr parierte Reinhardt zwar, aber Wachter stand goldrichtig und schob die Kugel zum 2:0 ins Netz (49.). Die Gäste kamen nun nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Nach 58 gespielten Minuten war es wieder Wachter der nach starker Einzelleistung aus spitzen Winkel zum 3:0 traf und somit für eine Vorentscheidung sorgte. Danach nahm die SG das Tempo aus dem Spiel und man wurde nun wieder etwas lässiger. Dieses Verhalten bestrafte die Fortuna und erzielte durch Kant das 3:1 (77.). Bis zum Ende des Spiels erarbeiteten sich die Kicker der "Zweiten" noch einige Chancen. Eine davon nutzte Kever zum 4:1 Endstand (89.). Vorausgegangen war ein schöner Diagonalball von Wehde auf Pfeifer, der flach in die Mitte auf Kever ablegte.

Bereits am Freitag kommt es zum Spitzenspiel des 7.Spieltags. Die SG trifft auswärts auf die noch verlustpunktfreie Landesklassen-Reserve aus Neustadt/Orla.


Quelle: C.Kolb
Zurück