VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht 11Teamsports LANDESKLASSE St.1, 4.ST

SG VfR B. Lobenstein   SV 90 Gleistal
SG VfR B. Lobenstein 4 : 0 SV 90 Gleistal
(1 : 0)
1.Männer   ::   11Teamsports LANDESKLASSE St.1   ::   4.ST   ::   09.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Mai, Oliver Hölzel, David Linke

Assists

Janek Köcher, David Linke, Maximilian Beetz

Gelbe Karten

Janek Köcher, David Linke, Sebastian Mai, Maik Rzoska, Hendrik Röppischer

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (20.min) - Sebastian Mai (Janek Köcher)
2:0 (60.min) - Sebastian Mai per Elfmeter (David Linke)
3:0 (64.min) - Oliver Hölzel
4:0 (85.min) - David Linke (Maximilian Beetz)

PFLICHTAUFGABE ERFÜLLT

Am Samstag erfüllten die Koseltaler ihre Pflichtaufgabe gegen den Neuling
SV Gleistal letztendlich souverän und klar, wobei nicht alles so deutlich war, wie
es das Endergebnis vermuten lässt.
 
Wie auch in den beiden Spielen zuvor startete der VfR mit viel Schwung und
dicken Führungsmöglichkeiten. Sebastian Mai, blendend von Janek Köcher
bedient, schaufelte seine Abschluß jedoch knapp am langen Pfosten vor ( 3.),
ein Gleistaler spitzelte den einschussbereiten David Linke im 5-Meter-Raum
das Leder noch vom Spann ( 8.) und die Direktabnahme von Oliver Hölzel zischte knapp
am Gleistaler Pfosten vorbei (16.). Dazwischen ließen die Gäste jedoch den
Hausherren einmal kurz den kalten Schauer über den Rücken laufen.
Ihr Schuss klatschte an die Unterkante des Quergestänges, aber auch zum Glück
vor die Torlinie auf ( 9.). Als erneut Köcher Mai auf die Reisen schickte, machte er
alles richtig und die VfR Führung stand (20.). Der VfR wollte in der Folge
natürlich auch gleich scharf nachwaschen, doch das gelang nicht. Auch weil
sich die Gleistaler immer besser auf den VfR einstellten und sie so zu Fehlern
zwangen. Diese verlorene Klarheit im Mittelfeldspiel hatte nun die Abwehrkette
immer wieder zu bereinigen, dies taten vor allem Sebastian Tens und Martin Wirth
überzeugend, so dass Lukas Albert im VfR Kasten einen doch insgesamt ruhigen
Nachmittag verleben dufte.

So ganz legte der VfR seine Nervosität auch zu Beginn der 2. Hälfte nicht ab. Mit
bereits praktzierter Abgeklärtheit wären die Chancen von Oliver Hölzel (53.) und
Janek Köcher (57.) schon tolle Tore geworden. So brauchte es ein Foulspiel von
Patrik Blaszik an David Linke im Strafraum, um das 2 : 0 durch Sebastian Mai
vom Punkt zu erzielen (60.). Die Gleistaler haderten jedoch mit dieser Entscheidung,
jedoch sah Schiedsrichter Steffen Läsker das Foul, mit beiden Beinen voran, an Linke.
Es schien bei den Gästen eine kurze Phase der Unordnung gewesen zu sein, denn
Oliver Hölzel durfte kurz danach frei abziehen und und damit die Fronten bereits klären (64.).
Leider beschäftigten sich beide Teams in der Folge lieber mit ihren Gegenspielern als
mit dem Ball. Insgesamt sechs gelbe Karten von neun mussten wegen Diskussionen
verteilt werden. Eindeutig zu viel in einem doch sehr fairen Spiel. So plätscherte die
Begegnung dem Ende entgegen, bei dem sich zum Schluß auch ein starker David Linke
noch in die Torschützenliste eintragen durfte (85.).

 


Fotos vom Spiel


Zurück